Wippbrettfallen

Wippbrettfallen – perfekt zum Fang von Kleintieren!

Fallenarten gibt es so viele wie Bäume im Wald. Stellt sich die Frage, welche Variante sich für welchen Zweck eignet. Sind Sie auf der Suche nach einer perfekten Lösung, um schnell Störenfriede wie Mäuse, Ratten, Marder oder Wiesel loszuwerden? Dann ist eine Wippbrettfalle garantiert die richtige Wahl! Schauen Sie auch in unserem Online-Shop auf Jagdfallen.eu vorbei, wenn Sie eine Wippbrettfalle kaufen möchten. Dort finden Sie eine kleine, aber feine Auswahl, die für jeden Bedarf die passende Lösung bietet.

Den Garten vor Schädlingen schützen

Ob auf dem Land oder in der Stadt: Probleme mit Nagetieren treten vielerorts immer häufiger auf. Und dann muss man schnell tätig werden, damit sich die Plage nicht noch weiter vermehrt. Oftmals geht das aber einfacher als man annimmt.Zum Beispiel mit einer hochwertigen Wippbrettfalle. Diese kann dann einfach mit einem leckeren Köder versehen werden und schon bald gehören angefressene Kabel, aufgewühlter Rasen und zerstörte Blumenbeete der Vergangenheit an. Was sich in Ihrem speziellen Fall genau als Köder eignet, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung. So viel sei allerdings gesagt: Mit Essensresten aus Ihrem Haushalt machen Sie erst einmal nichts falsch.

Die richtige Wippbrettfalle für Ihren Bedarf

Wippbrettfallen aus dem Hause Steingraf sind wertig verarbeitet und daher absolut stabil und langlebig. Die Materialien werden sorgsam ausgewählt und fachmännisch zusammengestellt. Besonderes Highlight: Unsere Wippbrettfallen bestehen aus europäischen Siebdruckplatten, die auch beim Fahrzeugbau verwendet werden. Je nach Größe des Tiers können Sie bei uns zwischen zwei unterschiedlich großen Varianten auswählen. Die kleinere der beiden Fallen ist 55 cm lang, 12 cm breit und 15 cm hoch. Die perfekte Größe, um kleine Nager wie Ratten, Siebenschläfer oder kleine Wiesel einzufangen. Das größere Modell ist mit seinen 80 cm ein gutes Stück länger, jedoch genau gleich hoch und breit. Daher eignet sich diese Wippbrettfalle zwar für die gleichen Arten von Tieren, sie dürfen aber germ ein Stückchen größer sein. Aber ganz egal, für welche Wippbrettfalle Sie sich entscheiden: beide sind genau so konzipiert, dass die Tiere durch die Öffnung passen, ohne sich zu verkeilen. Die Funktionsweise beider Wippbrettfallen ist dabei denkbar einfach – vom Köder angelockt, betritt das Tier die Falle, überschreitet den Mittelpunkt des sich im Inneren befindenden Brettes, dieses kippt und zack, das Tier sitzt in der Falle!

Back to top
X